Studium

Where is my head?!
geschrieben von Jana am 13.02.2013

Nach nur 3 Tagen Uni weiß ich schon nicht mehr, wo mir der Kopf steht. Auf meinem Schreibtisch stapelt sich schon wieder jede Menge Literatur, die ich lesen muss und es wird von Tag zu Tag mehr! Zusätzlich muss ich Essays schreiben und das Recruitment für AIESEC organisieren. Wobei der Berg an Texten, die ich lesen muss, wohl das größere Übel ist. Ich bekomme schon Kopfschmerzen, wenn ich nur daran denke!
Positiv ist aber, dass ich sehr zuversichtlich bin, dass mein Hauptseminar „Classics of Late Victorian Fiction: Hardy, Wilde and Conrad“ und die Vorlesung „American Literature and Culture after the Civil“ interessant werden und die Literatur auch gut ist. So wird das Lesen hoffentlich nicht eine allzu große Tortur! Ich lese zwar sehr gerne, aber gezwungenermaßen und unter Zeitdruck finde selbst ich Lesen nicht mehr ganz so attraktiv!

Außer, dass ich schon nach der ersten Uniwoche gestresst bin, gibt es nichts zu erzählen. Ein Glück, dass ich ab heute Wochenende habe! :)



Laura

14. Februar 2013

Hoffentlich kommst du gut durchs Semester. ;)

Electrofairy

14. Februar 2013

The Awakening hab ich auch gelesen in der Schule :) Und Dorian Gray hab ich angefangen (deutsch), nur die Sprache war so iodfhgidhguidrh das ich echt aufgeben musste xD Aber an sich ist die Story toll :) Und Awakening auch… feminism! yay :D

Kommentar schreiben

Kommentar