15-09-04

Alltag / Fotografie

Wie aus einer To Do Liste eine To Be Liste wird
geschrieben von Lisa am 07.09.2015

Wir alle kennen To-Do Listen. Und wir lieben sie und hassen sie gleichzeitig. Ich zum Beispiel schreibe mir oft To-Do Listen, um nichts zu vergessen. Anschließend ignoriere ich sie dann doch wieder so halb. Warum? Bei To-Do Listen bekommen die zu erledigenden Dinge diesen schalen Beigeschmack von „abarbeiten müssen“ und „Zwang“. Und schon habe ich keine Lust mehr, die Aufgaben zu erledigen. {Außerdem muss ich zugeben, dass ich ein Problem mit der Priorisierung habe – was ist wichtig? Was ist dringend? Bei Gelegenheit stelle ich euch einmal in simples Modell vor, welches ich während meines Praktikums kennen gelernt habe, wie man Aufgaben  sinnvoll priorisiert.} Nun, To-Do Listen müssen aber keine Schreckgespenster sein, die wir hassen! Wir können sie in ganz liebe kleine Monster verwandeln :) Diese liebenswürdigen manchmal monsterlangen Listen heißen dann To-Be Liste. Was aber sind To-Be Listen genau? Und wie wird aus einer To-Do eine To-Be Liste? Eine To-Be Liste ist…

2015-09-02

Fotografie / Rezepte

Welcome September {nur noch 19 Tage bis England}
geschrieben von Lisa am 02.09.2015

Hallo zusammen, jetzt ist der September da – und damit sind es heute nur noch 19 Tage, bis Jana und ich nach England aufbrechen! Deshalb haben Jana und ich uns schon mal auf unsere Zeit in Newcastle eingestimmt und Scones gebacken :) Wenn ihr euch auch ein bisschen England zum Kaffee (oder Tee) möchtet, könnt ihr die Scones ganz schnell nachbacken, denn sie sind wirklich simpel! Zutaten für 5 Portionen 900 g Mehl 200 g weiche Butter 500 ml Milch 2 EL Backpulver 2 EL Zucker 1 Prise Salz Rosinen nach Belieben 1 Ei Zubereitung Mehl, Zucker, Salz und Backpulver gut mischen. Dann die weiche Butter portionsweise zugeben und unterkneten. Am besten knetet ihr den Teig mit den Händen. So bekommt ihr ein Gefühl für die richtige Konsistenz des Teigs. So lange kneten, bis alle Zutaten vermischt sind und die Butter „verschwunden“ ist. Die Milch nach und nach zugeben und…

2015-08-25

Rezepte

Superleckere Schokomuffins mit Mascarpone-Frosting
geschrieben von Jana am 25.08.2015

Im Moment haben Lisa und ich eine Schreibblockade. Beziehungsweise einfach nichts Spannendes zu berichten. Als Lückenfüller muss also ein Layoutwechsel sowie ein Rezept für superleckere Schokocupcakes von Peggy Porschen. Mit dem Mascarpone-Frosting schmecken die Cupcakes frisch und die „normalen“ Schokoladenmuffins verwandeln sich in kleine Törtchen. Für 24 Stück dieser leckeren Cupcakes braucht ihr: 105 g weiche Butter 285 g brauner Zucker 2 Eier, Größe L 180 g Mehl 1 TL Backpulver 1 Prise Salz 8 g Kakao 125 g Zartbitterschokolade 165 ml Milch Für das Frosting: 400 g Mascarpone 100 g weiche Butter ca. 100 g Puderzucker (nach Geschmack – probieren!) Und dann geht es ganz einfach: Butter und die Hälfte des Zuckers cremig schlagen, bis eine luftige Masse entsteht. Eier nach und nach hinzugeben und unterrühren. Mehl, Backpulver, Salz und Kakao in die Mischung sieben. Rühren, bis sich alle Zutaten gerade eben zusammengefügt haben. Schokolade, Milch und den restlichen…

DCIM100GOPRO

Reisen / Schwesternzeit

3 Tage Barcelona
geschrieben von Jana am 16.08.2015

Lisa hatte um Ostern rum spontan einen kleinen Städtetrip für uns gebucht. So hieß es vor einer Woche für uns: Barcelona, wir kommen! Vor uns lagen 3 Tage im schönen, sonnigen Barcelona. In den drei Tagen haben wir natürlich nicht alles sehen können, aber wir haben unser bestes gegeben – und da wir nicht alles gesehen haben, haben wir einen guten Grund noch einmal hinzufliegen. :P Sonntag Wir sind am Sonntagabend von Düsseldorf losgeflogen. Da unser Hotel in Badalona, also doch recht außerhalb von Barcelona lag, hat es eine Weile gedauert, bis wir dort angekommen waren. Vor allem, weil unser Flieger bereits 30 Minuten zu spät gestartet war. Naja, irgendwann sind wir zum Glück doch angekommen! Ausgehungert wie wir waren, hatten wir keine große Lust, noch groß irgendwohin zu laufen, um etwas zu essen; also haben wir uns auf die Dachterrasse des Hotels gesetzt und noch Pizza und Tortilla gegessen….