Alltag / Shopping

How to build up an IKEA dresser
geschrieben von Jana am 13.11.2012

Am Samstagmorgen war ich mit Lisa bei IKEA. Wir haben schon seit Ewigkeiten geplant, eine Kommode für unser kleines Zimmer, was als Abstellraum fungiert, zu kaufen. So richtig gefallen hat es uns nämlich nicht, dass unser ganzer Kram in dem Zimmer rumsteht. Deshalb musste etwas her, wo wir alles drin verstauen können!

Wie das bei IKEA so ist, kauft man immer mehr, als man eigentlich will. Deshalb bin ich jetzt auch noch um 2 Vanillekerzen (Ich liebe die!) und um 2 Vasen mit Kunstblumen drin reicher.

Als wir wieder zu Hause waren, standen wir vor einem Problem: Wie sollten wir das riesen Paket mit der Kommode drin in den 4. Stock bekommen? Das gute Teil hat etwa 40 kg gewogen – hätte uns jemand dabei beobachtet, wie wir das Treppenhaus hochgekrochen sind, hätte er sich das Lachen wirklich nicht verkneifen können!
Endlich oben angekommen, haben wir auch sofort das Paket aufgemacht und uns an den Aufbau gemacht…

 

 

 

 



namimosa

14. November 2012

hihi, da scheint ihr ja beim aufbauen ohne große probleme voran gekommen zu sein. ;)

bei uns gibt’s leider keinen ikea in der nähe, sonst wäre ich wohl auch immer so eine, die mehr mitnimmt als geplant.

vielen lieben dank zum lob zu den fotos! :)
das erste ist ja auch veröffentlicht worden und generell recht beliebt.

Electrofairy

14. November 2012

Haha, für sowas braucht man einen kleinen Akkuschrauber, sonst kriegt man eine Macke :D Aber ich hab letztens einen MALM Nachttisch aufgebaut, wirklich nur so ein kleines Dings und da waren gefühlte 1000 Schrauben drin -.- Und schwer sind die Pakete wirklich!!!

Julia

14. November 2012

Ohgott, und dann auch noch mit nem Schraubenzieher (oder hattet ihr einen Akkuschrauber?) :D

Ich mache so Handwerkskram immer gerne.

Die Kommode kennt man ja – ist sehr schön :) Könnte ich auch gut gebrauchen ^.^

Lisa

14. November 2012

süß gemacht <3

Laura

15. November 2012

ich liebe es ikea möbel aufzubauen :D hatte damals mein doppelbett auch ganz allein aufgebaut. :) ich geh da immer voll auf haha

Nicole

15. November 2012

Hihi so ging das meinem Dad damals auch, der hat Ikea auch zu hassen gelernt, aber trotzdem findet er dass die Möbel immer toll aussehen.

Danke für dein Kommentar.
Jaa und heute hatte ich wieder so viel Kuchen :P, ist gerade so die Zeit wo jeder Geburtstag hat. Jup bei meinen Lernen brauch ich auch immer etwas, habe auch immer einen Schokoriegel in Prüfungen dabei, weil ich auch finde das hilft, wenn man mal nicht weiter weiß.

sarah

15. November 2012

wundervolles blogdesign ♥
lieben Gruß

Sarah
http://www.sanzibell.com

carooolyne

16. November 2012

Hach, ich liebe Ikea-Kommoden :)
Liebe Grüße!

Sarah

18. November 2012

Ich habe soviele Rezepte raus gesucht dass ich den ganzen Tag backen werde :D

Ribambelle

22. November 2012

Ich hab die gleiche Kommode und hab eine Ewigkeit gebraucht Sie zusammenzubauen! :D

Bei mir gibts im moment ein kleines Gewinnspiel- vielleicht magst du ja mitmachen :)
http://la-ribambelle.blogspot.de/2012/11/nailstripes-mini-give-away.html

Kommentar schreiben

Kommentar