Rezepte

Gemüse-Quiche
geschrieben von Jana am 20.10.2013

Am Freitag war ich spontan mit Lisa im IKEA. Und da man ja eh immer mehr kauft, als man eigentlich will und braucht, sind wir nicht nur mit den Dingen, die auf unserer Liste standen, wieder nach Hause gefahren. Auf der Liste standen eigentlich nur ein Lattenrost, Vanillekerzen und eine Pfanne. Spontan sind dann noch dazugekommen: Ein Bild, Zimtkerzen, eine Kuchenform und eine Quicheform. Letztere wurde heute getestet. Und für gut empfunden. Die Gemüsequiche ist nämlich wirklich gut geworden!


Was man braucht:
Für den Teig:
200g Mehl, 1 Ei, 1 gestrichener TL Salz, 100g weiche Butter

Für den Belag:
3 Karotten
1 halbe Paprika
1 Dose Kidneybohnen
2 Zwiebeln
5 Kartoffeln
2 Eier
200g Creme Fraiche
Muskat, Salz und Pfeffer

So geht’s:
Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit den restlichen Zutaten mit Knethaken vermengen. Schließlich den Teig mit den Händen glatt kneten und eine Stunde zugedeckt kalt stellen.
In der Zwischenzeit das Gemüse kleinschneiden und die Kartoffeln kochen. Die Karotten kurz mit zu den Kartoffeln geben und etwas weich kochen und wieder herausnehmen. Die Zwiebeln werden kurz angeröstet.

Den Teig ausrollen und in die Quicheform geben. An den etwa 1,5 cm hohen Rand denken! :)
Dann können die Kidneybohnen, die Paprika, Karotten und Zwiebeln darauf verteilt werden. Das Ei mit der Creme Fraiche verquirlen, mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken und über das Gemüse auf die Quiche gießen. Dann die Kartoffeln in nicht zu dünne Scheiben schneiden und darüber verteilen. Das Ganze mit Käse bestreuen und für 40 Minuten in den auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorgeheizten Ofen stellen!

Das Gute ist, dass man eigentlich jedes Gemüse in die Quiche machen kann! :) Lisa und ich haben einfach alles genommen, was wir noch hatten! Die Kartoffeln kommen in dem Rezept nicht vor. Es war eher ein spontaner, aber guter Einfall. Es hat wirklich gut geschmeckt. Und für morgen ist auch noch etwas da.



Lisa

20. Oktober 2013

Die Quiche war richtig lecker! Und das tolle ist,dass man echt einfach alles draufpacken kann, was man an Resten noch hat – das einzige, was man kaufen müsste wäre vielleicht Creme Fraiche. Aber sonst… yum yum! :D

Lilinzki

20. Oktober 2013

Argh, du hast mich wieder daran erinnert, dass ich unbedingt eine Quicheform brauche! Deine Quiche sieht auf den Fotos richtig lecker aus, und ich kann sie nicht machen, weil mir die Form fehlt… Ich glaube morgen muss ich Ikea einen Besuch abstatten ;D

Anne

27. Oktober 2013

Ohhh, ich liebe Quiche in allen Varianten. Schaut lecker aus!

Liebe Grüße und noch einen feinen Sonntag!
Anne

Kommentar schreiben

Kommentar