Fotografie / Reisen

4th July – Independence Day
geschrieben von Jana am 06.07.2013

Den 4. Juli in New York zu verbringen habe ich mir total aufregend vorgestellt. Nun gut, dass es im Endeffekt dann doch wie ein normaler Tag ist, hatte ich nicht gedacht. Zwar waren noch mehr amerikanische Flaggen zu sehen, als man sie eh schon zu Gesicht bekommt, aber von Feierlichkeit eine Spur. Die Geschäfte waren alle geöffnet, die Straßen waren genauso wie sonst auch (sieht man von den sehr wenigen ab, die sich ganz in rot, weiß und blau gekleidet hatten und Karneval als perfektes American Girl oder perfekter American Boy durchgegangen wären) und das bunte Treiben in den Straßen blieb aus. Erst nach dem Feuerwerk, dass Macy’s jedes Jahr über dem Hudson River veranstaltet, wurde es lauter in den Straßen und die Leute haben „gefeiert“.
Das Feuerwerk war aber wirklich toll! Von der Dachterrasse meines Hostels aus konnte ich es super sehen – immerhin ist die 34th Street, 9th Ave wirklich mitten in Manhattan und auch nicht weit vom Hudson River! Das Dach des Hostels war schon ziemlich früh gut gefüllt, aber Lisa und ich haben noch einen guten Platz ergattert und es uns mit unserem Wein und unseren Chips auf einer Decke gemütlich gemacht. Dann hieß es warten bis es dunkel war… Und dann ging es los! Nach einigem Hin & Her hatte ich dann eine recht gute Kameraeinstellung gefunden und das Knipsen konnte losgehen! Leider war ich nicht immer schnell genug, um die tollen Feuerwerke einzufangen. So habe zum Beispiel kein Bild von den Raketen, die sich Himmel in tolle Herzen oder Smilies verwandelt haben, ergattern können. Schade, aber wenigstens ich weiß, wie toll es aussah! ;)

 

 

 

 

 

 

Das tolle Feuerwerk hatte ich mir auch verdient, immerhin bin ich vorher die Brooklyn Bridge erklommen – und das bei über 30°C! Bei solchen Temperaturen ist Sightseeing wirklich anstrengend! Aber gelohnt hat es sich trotzdem! Die Brooklyn Bridge wollte ich schon alleine deshalb sehen, weil mein Professor in einer Vorlesung sehr ausführlich über die Brücke erzählt hat und ich das sehr interessant fand. Nicht nur das Geschichtliche dahinter, sondern auch, was mit der Brooklyn Bridge als Symbol verbunden wird. Sie ist ein Symbol für Zusammengehörigkeit, Übergang, Erfolg, Zukunft und Vergangenheit.

 


I climbed Brooklyn Bridge!



Julia

7. Juli 2013

Danke! :) und das auf den Bildern bin nicht ich, sondern meine Freundin, aber ich gebe das Kompliment über die Haarfarbe gern weiter :D

Sarah

7. Juli 2013

Wunderschöne Bilder!!

Nina

11. Juli 2013

Wow. Die Bilder sind echt schön geworden. :)
Ich liebe Feuerwerk. :))

Liebste Grüße,
Nina

Kommentar schreiben

Kommentar